und -optimierung

Fuhrparkanalysen und -optimierungen für Unternehmen und die öffentliche Hand

Die Themen Energieeffizienz und Mobilität sind in Zeiten der Energiewende mehr denn je miteinander verbunden. Immer mehr Städte und Unternehmen stellen sich die Frage, wie Sie den ökologischen Anforderungen der Zukunft auf ökonomische Art und Weise begegnen können.

Ein wichtiger Baustein ist hier ein auf alternativen Antriebstechnologien basierender, optimierter Fuhrpark, der den jeweiligen Anwendungszwecken des Betreibers gerecht wird.

Auf diesem Weg – angefangen bei der Bestands- und/oder Bedarfsanalyse, bis hin zur Umsetzung der Optimierung – begleiten wir Sie mit ganzheitlichen Konzepten und Lösungen. Unsere Beratung setzt hierbei auf eine detaillierte Analyse der unterschiedlichen Anwendungszwecke und Nutzungsprofile. Somit lassen sich Potenziale zur Substituierung von konventionellen Fahrzeugen ableiten, so dass – je nach Anwendungszweck – neue Fahrzeuge für den Fuhrpark ausgewählt werden können.

Hier wird die ganze, am Markt verfügbare Technologiepalette bedient – von Elektro-, über Wasserstoff-, bis hin zu Gas- und modernen Verbrennungsfahrzeugen. Außerdem werden weitere Mobilitätsformen (ÖPNV) berücksichtigt.

Unsere umfassende Beratung liefert hierbei Vergleichsrechnungen für Fahrzeuge mit den unterschiedlichen Antriebstechnologien unter Einbeziehung von Kauf und Leasing sowie Betriebs-, Wartungs- und sonstiger Nebenkosten (TCO-Betrachtung, TCO = Total Cost of Ownership).

Hierbei gilt es die Potenziale der teilweise niedrigeren Betriebs- und Wartungskosten sowie der am Markt vorhandenen Fördermöglichkeiten für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben voll auszuschöpfen.

Unsere Fuhrparkanalyse und -optimierung in 3 Schritten:

1. Die Fuhrparkanalyse

  • Bedarfsanalyse: Definition der Ziele des Fuhrparks (Wirtschaftlichkeit, Fahrzeug- und Mobilitätsmix, umweltseitige Rahmenbedingungen etc.)
  • Kostenanalyse: Ist-Situation (Fahrzeuge, IT, Fuhrparkmanagement etc.)
  • Beschaffungsanalyse: Beschaffungsstrukturen für Fahrzeuge (Kauf, Leasing etc.)
  • Analyse der Fuhrparkstruktur (Zuordnung, Kostenverteilung, Standorte)
  • Analyse der Möglichkeiten zur Einbindung des Energieversorgers im Zuge der Integration von E-Mobilität oder Erdgasfahrzeugen


  • Analyse der Möglichkeiten zur Errichtung von Ladeinfrastruktur
  • Analyse der Möglichkeiten zur Integration von (lokal erzeugten) Erneuerbaren Energien im Mobilitätsbereich (z. B. Photovoltaik)
  • Visualisierung der Fuhrparkauslastung, Standzeiten, Tourenlängen etc.
  • Darstellung des Potentials für Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien (Elektro- oder Erdgasfahrzeuge etc.)
  • Darstellung von weiteren Formen intelligenter Mobilität (ÖPNV, Carsharing)

2. Die Fuhrparkoptimierung

  • Erarbeitung eines Optimierungskonzepts und Handlungsempfehlungen gemäß der zuvor definierten Ziele
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (Vollkostenrechnung für Fahrzeuge, Lade- und Tankinfrastruktur, Einbindung in Energieerzeugungssysteme, Schulungen etc.)
  • Darstellung der umweltseitigen Effekte
  • Unterstützung bei der Klärung von rechtlichen Themen (z. B. Erfassung von personengebundenen Fahrdaten)
  • Vorschlag zur Substitution von Fahrzeugen mit konventionellen Antrieben durch Elektro-, Gas- oder Brennstoffzellenfahrzeuge
  • Vorschläge zu möglichen Poolingkonzepten, Ladekonzepten, zur Einbindung von Erneuerbaren Energien, Einbindung der Mitarbeiter, zu betriebsinternen Schulungen usw.
  • Darstellung von Fördermöglichkeiten (Fahrzeuge, Lade- Tankinfrastruktur etc.)
  • Priorisierung der einzelnen Verbesserungsmaßnahmen
  • Ziel: Vereinbarung eines Actionplans (Maßnahmen, Zeitplanung, Kosten etc.), der alle o.g. Punkte umfasst

3. Die Umsetzung der Fuhrparkoptimierung

  • Umsetzung des Actionplans
  • Beantragung von möglichen Fördergeldern für Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur etc.
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Unterstützung beim Beschaffungsmanagement

 

 


  • Monitoring der umgesetzten Maßnahmen
  • Evaluierung: werden langfristige Fuhrparkziele erreicht!?
  • Kostencontrolling
  • Bei Bedarf regelmäßige Potentialanalysen des Fuhrparks mit entsprechenden Optimierungen

0211 866 42 160

mobilitaet@eveecon.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Energieberatung für Unternehmen

Mittelstandsberatung (BAFA)

Energieberatung für öffentliche Gebäude

Öffnen